... schutzwaldwissen

Forstgesetz 1975: Die gesetzlichen Bestimmungen unterscheiden in  Standortschutzwälder (Boden, Verkarstung, Erosion, Kampfzone) und in Objektschutzwälder menschliche Siedlungen, Anlagen). Schutzwälder sind so zu behandeln, dass ein möglichst stabiler, dem Standort entsprechender Bewuchs erhalten wird.

Bergwaldprotokoll: Für Bergwälder, die in hohem Maß den eigenen Standort oder vor allem Siedlungen, Verkehrsinfrastrukturen, landwirtschaftliche Kulturflächen und ähnliches schützen, verpflichten sich die Vertragsparteien, dieser Schutzwirkung eine Vorrangstellung einzuräumen und deren forstliche Behandlung am Schutzziel zu orientieren. Diese Bergwälder sind an Ort und Stelle zu erhalten. Die notwendigen Maßnahmen sind im Rahmen von Schutzwaldpflegeprojekten beziehungsweise Schutzwaldverbesserungsprojekten fachkundig zu planen und durchzuführen. Die Zielsetzung des Naturschutzes und der Landschaftspflege sind zu berücksichtigen.

Optimaler Schutzwald: Grundsätzlich gilt als optimal, wenn der Wald stabil und dauerhaft ist. Dies ist der Fall, wenn Bäume verschiedenen Alters auf kleiner Fläche vorhanden sind, so dass bei Sturmereignissen keine zu großen Bestandeslücken entstehen bzw. hier eine bodenschützende Verjüngung vorhanden ist. Optimal  strukturierte Schutzwälder brechen daher nur kleinflächig, wie in der Naturwaldentwicklung zusammen.

Schutzwaldpflege: Um die Schutzwirkung langfristig und nachhaltig sicherzustellen, müssen Schutzwälder regelmässig gepflegt werden. Die Massnahmen zielen oft darauf ab, ein kleinräumiges Mosaik von Waldstrukturen in verschiedenen Entwicklungsstufen zu generieren. Dazu wird der häufig homogene und dichte Bestand mittels schlitzförmiger Öffnungen in kleinere Einheiten unterteilt. Sobald sich die Verjüngung in diesen Schlitzen etabliert hat, setzt der Förster den Mosaikbildungsprozess durch die Anlage weiterer Schlitze fort. Dieses Vorgehen sollte man über den gesamten Entwicklungszyklus eines Bestandes weiterführen, damit schließlich phasenverschobene Mosaikstrukturen entstehen.

 

Stabile Schutzwälder - eine Herausforderung für die Genetik

   

... interessantes zum weiterlesen

Wie gefährdet ist Österreichs Schutzwald?

Schutz für den Schutzwald

Schutzfunktion des Waldes

Naturgefahren - Herausforderungen für die Zukunft